Wagyu

fleischerei_erkes_glehn_wagyu

Natürlich ursprünglich. Wagyu-Rind vom Niederrhein.

Wagyu-Rind vom Niederrhein. Aufgewachsen auf naturbelassenen Weiden und mit viel Sorgfalt und Leidenschaft gehalten ist das Fleisch vom Fullblood Wagyu etwas ganz besonderes. Zart in der Konsistenz, vollständig von einer feinen Fettmarmorierung durchzogen und mit einem unnachahmlichen Aroma.

In ihrer ursprünglichen Heimat Japan wurden die Rinder jahrhundertelang als reine Arbeitstiere genutzt da ihr Verzehr nach den damals geltenden buddhistischen Gesetzen verboten war. Dies dürfte auch der Grund für die Reinrassigkeit der Wagyus sein, die in ihrer Geschichte so gut wie keinen Kreuzungen unterzogen wurden.

Vier Rassen bestimmen heute die Wagyu-Zucht. Neben dem so genannten Japanese Black sind dies das Japanese Brown, das Japanese Polled und das Japanese Shorthorn. Mit Abstand am stärksten verbreitet ist das Japanese Black. Aus einem einfachen Grund: Sein Fleisch weist die stärkste Marmorierung auf.

fleischerei_erkes_glehn_wagyu_cuts

Auch beim Wagyu vom Niederrhein handelt es sich um reinrassiges Fullblood. Aufgewachsen am unteren Niederrhein in einer Umgebung die klimatisch und topographisch den Begebenheiten seiner japanischen Heimat weitgehend ähnelt. Auf dem Hof der Familie Schroeder werden die Wagyus von Geburt an so natürlich wie möglich gehalten. Dabei bekommen die Tiere weder manuelle Massagen, noch werden sie mit Bier oder Reiswein gefüttert. Stattdessen erhalten sie genau das, was ihrem Naturell entspricht, was sie für ein gesundes Wachstum und die Ausbildung der einzigartigen Fleischmarmorierung benötigen. Dazu gehört neben großer Sorgfalt viel Bewegungsspielraum, gehaltvolles Futter und Zeit. So wird aus dem weltweit begehrten Luxusfleisch ein nachhaltig und artgerecht erzeugtes „Spitzenprodukt aus der Region für die Region“.

WAGYU-FLEISCH. GESCHMACKVOLL UND GESUND.

  • Das Fleisch der Wagyus verfügt über besonders viele „gute“ Fettsäuren. Verglichen mit anderen Rinderarten weist es rund ein Drittel mehr ungesättigte Fettsäuren im Verhältnis zu gesättigten auf.
  • Wagyu-Fleisch ist eine ausgezeichnete Quelle von Omega-Fettsäuren. Es enthält viele Omega-3-Fettsäuren und bis zu 30% mehr Omega-6-Fettsäuren als Rindfleisch anderer Arten.
  • Neben den bereits genannten Fettsäuren finden sich im Feisch der Wagyus auch essentielle Aminosäuren, die der Körper selbst nicht herstellen kann. Darüber hinaus enthält es signifikant viel Vitamin B und Eisen.

 fleischerei_erkes_glehn_wagyu_rezepte_03

Fleischerei-Erkes-Glehn_Surf-und-Turf_Wagyu_Fronhof

„Die Vielseitigkeit des Wagyu begeistert mich.
Das edle Fleisch harmonisiert perfekt
mit den bodenständigen Zutaten und
den feinen Flusskrebsen. Einfach regionale Weltklasse“
Sabiene Winzen | Frank Winzen

Hier geht es zum Rezept  >>

Fleischerei-Erkes-Glehn_Wagyu-Beef-Soya-Marinade_Dr-Kosch

„Eine Hommage an die
japanische Gemeinde in Düsseldorf.
Großartig ein solch exklusives Weltprodukt
aus unserer Region zu bekommen“
Volker Drkosch

Hier geht es zum Rezept  >>

Fleischerei-Erkes-Glehn_Wagyu-Burger_Stappen

 „Ein absolutes Geschmackserlebnis.
Durch die besondere Marmorierung des Wagyu
ist die Konsistenz der Burger Patties perfekt und
unglaublich aromatisch“
Carmen Stappen | Franz-Josef Stappen

Hier geht es zum Rezept  >>

Fleischerei-Erkes-Glehn_Steak_Wagyu_Miso-Mayonnaise

„Für uns ist es eine besondere Auszeichnung, dass wir
die Möglichkeit haben das erste Wagyu-Rind vom Niederrhein
verarbeiten zu dürfen“
Udo Erkes

Hier geht es zum Rezept  >>

Die Kommentare wurden geschlossen