RP | 16. März 2010

RP | 16. März 2010

Gourmets lieben Glehner Jagdwurst
VON NADINE FISCHER
Glehn (RP) Das Gourmet-Magazin „Feinschmecker“ hat die Metzgerei Erkes in Glehn zur besten in NRW gekürt. Die Jagdwurst aus dem Hause Erkes belegt sogar bundesweit Platz drei. Metzgereien müssen kreativ sein, um sich gegen große Supermarktketten durchzusetzen, sagt die Fleischerinnung.

Udo Erkes kreiert gerne schmackhafte Wurstsorten. Vom Gourmet-Magazin „Feinschmecker“ wurde seine Jagdwurst zur drittbesten Deutschlands gekürt. Foto: Detlef Ilgner

Zwei Jahre lang hat Udo Erkes am Rezept gefeilt. Dann endlich war des Metzgers neuste Kreation fertig: die Altbierwurst. In den Varianten Heidefrühstück im Glas, Salami in Bierflaschenform und Grillwürstchen. Das Altbier dafür bekommt Erkes aus der Brauerei Bolten, getreu seinem Motto „Produkte aus der Region – für die Region“. Dieses Motto sei wohl auch ein Kriterium für die jüngste Auszeichnung seines Betriebes, meint der Glehner: die Gourmet-Zeitschrift „Der Feinschmecker“ kürte ihn kürzlich zu NRWs Bestem. Zudem wählte sie die Jagdwurst aus dem Hause Erkes auf Platz eins im Land und zur drittbesten unter 1000 in Deutschland. Udo Erkes kreiert gerne schmackhafte Wurstsorten, „das macht mir Spaß“, sagt er. „Außerdem will ich mich dadurch natürlich auch von anderen Fleischern abheben.“

„Der Feinschmecker“ ließ sich von Erkes Jagdwurstproben schicken und eine Mitarbeiterin anonym testkaufen. Mit Service und Wurst war die Zeitschrift so zufrieden, dass sie Erkes zum besten Metzger in NRW wählte.
Wiederholt zum vierten Mal zählt Erkes zu den 400 besten Metzgereien Deutschlands.