Rotes Höhenvieh

fleischerei_erkes_glehn_rotes_hoehenvieh_01

Rotes Höhenvieh – Deutschlands urtümlichste Rinderrasse jetzt bei Ihrer Fleischerei Erkes

Auf der Suche nach etwas neuem und besonderen sind wir auf etwas besonders ursprüngliches gestoßen – Das Rote Höhenvieh.

Das auch als Keltenrind bezeichnete Rote Höhenvieh ist eine der urtümlichsten Rinderrassen Deutschlands. Nicht nur menschliche Selektion, sondern auch der Lebensraum hat zur Entstehung dieser Rasse beigetragen. Daher wurde das robuste und widerstandsfähige Rote Höhenvieh schon in einer früheren Zuordnung als „Naturrasse“ klassifiziert.

In früheren Zeiten wurde das Rote Höhenvieh wegen der besonders vielen positiven Eigenschaften als Arbeitsrind, zur Fleischnutzung und natürlich der Milch wegen eingesetzt. Durch intensive Rindermast und Technisierung der Landwirtschaft wurde das Rote Höhenvieh allerdings immer weniger gefragt. In den 1950 und 1960er Jahren verdrängten die heute modernen Rinderassen mit höherer Milch- und Fleischleistung das Rote Höhenvieh.

Heute gilt das Rote Höhenvieh als rare Rinderrasse mit einem Bestand von gerade einmal ca. 2500 Tieren. Dem Einsatz einer kleinen Gruppe von Idealisten, dazu zählt Clemens Jeuken mit seinem Landhof in Kevelaer, ist es zu verdanken, dass das Rote Höhenvieh bis heute erhalten geblieben ist und wieder gezüchtet wird.

Wegen ihrer guten Futterverwertung und Robustheit, können die Tiere das ganze Jahr in freier Natur gehalten werden. Unter anderem resultiert daraus die hervorragende Fleischqualität.

Das Fleisch zeichnet sich besonders durch seine feine Struktur und das milde, aber typische Aroma aus. Nach dem Schlachten wird das Fleisch natürlich luftgereift- neudeutsch „dry-aged“. Ganz behutsam, genau wie auch alles andere Fleisch in unserem Betrieb.

Und weil es wirklich etwas ganz Besonderes ist, sogar noch länger als das „normale“ Rindfleisch, nämlich mindestens drei Wochen.

So perfekt von Meisterhand gereift, entfaltet sich der ursprüngliche und natürliche Genuss dieser besonderen Rasse.

fleischerei_erkes_glehn_rotes_hoehenvieh_content_01

Die Kommentare wurden geschlossen